Rotary Kieler Woche Meeting 2017

Kieler Rotaracter gemeinsam mit dem Präsidenten des Rotary Clubs Kieler Förde, Johann Böhling

Am gestrigen Donnerstag war eine siebenköpfige Delegation unseres Clubs als Teil der rotarischen Familie im Kieler Yacht Club, den Räumlichkeiten des Rotary Clubs Kieler Förde, eingeladen. Anlass war das Kieler Woche Meeting der vier Kieler Rotary Clubs, bei welchem auch andere Mitglieder der rotarischen Familie, wie Inner Wheel oder eben auch wir als Rotaracter teilnahmen. Neben den vielen interessanten Gesprächen hatten wir Gelegenheit unser Familienpicknick anzukündigen, welches am 08.07. auf dem Hof Wulfsfelde stattfinden wird. Wie immer bei den Treffen der rotarischen Familie nahmen wir viele Eindrücke mit und freuen uns über den regen Gedankenaustausch.

Daniel

Sprachcafé

Letzte Woche haben wir gleich zwei Meetings gehabt: Neben unserem regulären am Donnerstag gab es ein besonderes am Mittwoch: Dort haben wir nämlich das Kieler Sprachcafé besucht, in dem man sich gegenseitig Sprachen beibringen kann. Zur Auswahl standen neben Deutsch und Englisch auch Französisch, Arabisch, Persisch, Klingonisch und Italienisch. Man konnte sich natürlich auch den ganzen Abend lang einfach so bei einem Tee mit jemandem unterhalten, denn das Sprachen lernen war natürlich keine Pflicht. Einige von uns werden auf jeden Fall wiederkommen, denn es hat viel Spaß gemacht!

HDW-Besichtigung

Am Mittwoch hat der Rotaract Club Kiel an einer Besichtigung der HDW-Werft am Kieler Ostufer zusammen mit den Rotary Clubs Bordesholm, Düsternbrook und Schleswig teilgenommen. Wir hatten einen sehr interessanten Nachmittag und haben den Weg vom kleinsten Blechteil bis hin zu einem vollständigen Drittel eines Schiffes verfolgt. Besonders der Anblick des großen Krans  hat alle beeindruckt, der ganze Schiffsteile zur Endmontage von den Fertigungshallen in das Dock transportiert. Die Größe des Krans reicht sowohl in der Breite als auch in der Höhe aus, um über den Reichstag in Berlin fahren, und das sogar noch mit 20m Abstand zum höchsten Punkt der Glaskuppel! Bei Würstchen und Kaffee hatten wir dann noch Zeit, die Kieler Förde einmal von der anderen Seite zu bestaunen.

Danke für die Einladung zu dieser schönen Veranstaltung!

Oster-Flüchtlingsaktion

Am letzten Wochenende waren unsere Flüchtlingskinder und wir wieder fleißig! Da ja bald Ostern ist, haben wir die Gelegenheit genutzt, Ostereier zu bemalen und sie danach suchen zu gehen .
Vielen Dank an die Familien und Kinder fürs Kommen und an unsere Helfer fürs Organisieren! Es hat super geklappt und wir freuen uns die nächste Aktion.

Freilichtmuseum Molfsee

mosee1

Das besondere an unserem Integrationsprojekt ist, dass wir bei unseren Aktionen häufig nicht nur Wissen an unsere Flüchtlingsfamilie vermitteln, sondern auch selber etwas damosee2zulernen. Heute waren wir mit unseren Familien im Freilichtmuseum Molfsee – ein Ort, der viel zu bieten hat, an den die meisten aber wahrscheinlich doch nicht von alleine fahren würden. Nicht nur unsere Flüchtlinge haben heute ein bisschen in die Schleswig-Holsteinische Geschichte hineingeschnuppert, sondern auch wir selber.

Es wurde von den einen traditionelles
norddeutsches Essen am offenen Feuer gekocht,
während die anderen eine Rallye über das Gelände machten und den geheimnisvollen Lösungssatz zu entschlüsseln suchten. Am Ende waren alle erfolgreich-das Essen schmeckte gut und die Rallye-Gewinnerin bekam für Ihre Schnelligkeit ein kleines Geschenk. Ein rundum gelungener Tag!:)

Marian

Cocktailparty bei St. Antonius

cocktail

Am schönsten ist es, wenn sich unsere drei rotaractischen Säulen Lernen, Helfen und Feiern miteinander verbinden lassen! Letzte Woche hatten wir so eine Gelegenheit, nämlich bei unserem Cocktail-Stand für das St.-Antonius-Haus in Kiel-Elmschenhagen. Zum Tag der offenen Tür waren Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter eingeladen, es sich einen Nachmittag lang gut gehen zu lassen. Wir waren präsent mit sieben Rotaractern, sechs verschiedenen Cocktailsorten und mehr als 200 zubereiteten Drinks. Während der Aktion waren diese selbstverständlich alkoholfrei, als wir später bei unserem Past-Präsidenten Jannik unser Home-Meeting abhielten allerdings nicht mehr… 😉

Marian

Lounge in der Villa

lounge

Gestern haben wir uns, wie jeden zweiten Donnerstag, zu einer Lounge getroffen; dieses Mal in der Villa in Kiel. Auch wenn wir uns im Club nie über zu wenig Resonanz beschweren können, die gestrige Lounge war eine der best-besuchten seit langem. Neben unserer “Stammbelegschaft” durften wir dank ausklingender Semesterferien viele ehemals sehr aktive Mitglieder sowie zahlreiche Gäste in unserer Runde begrüßen. Ein unvergesslicher Abend!

Daniel

Fussball-Training

⁠⁠⁠Kürzlich haben wir uns wieder tr0mit unseren Flüchtlingsfamilien getroffen, um einen schönen Nachmittag mit ihnen zu verbringen. Ausgangspunkt war diesmal der Sportplatz beim Brigitta-Thomas-Haus. Dort konnten die Kinder mit einem Fußball-Trainer zusammen spielen und bei
verschiedenen anderen Spielen, wie zum Beispiel Boccia, ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Für die Eltern gab es einen kleinen Plausch nebenbei und für alle stand natürlich Kaffee und Kuchentr3 zur Verköstigung bereit. Nachdem das Training abgeschlossen war, sammelten wir uns nach einem kurzen Spaziergang an dem Brigitta-Thom
as-Haus. Dort hatten bereits unsere Helfer ein Lagerfeuer angefacht und Stockbrot-Teig vorbereitet. Viele Kinder hatten dies noch nie gemacht und es entstand eine große Meute, die das Brot über dem offenen Feuer zubereitete. Dabei wurde natürlich auch viel getobt und gespielt, bis schließlich der Nachmittag vorbei war und die Kinder zusammen mit ihren Eltern wieder nach Hause gingen. Für uns war es wieder ein toller Tag, der uns sehr viel Freude bereitet hat. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei dem Freundeskreis tr2
für Flüchtlinge aus Mettenhof, die uns sowohl in der Vorbereitung als auch bei der Durchführung dieses Tages mit Rat und Tat zur Seite standen. Wir freuen uns schon auf unsere nächste gemeinsame Aktion, die im Freilichtmuseum Molfsee stattfinden wird!

Marian

Lounge auf dem Fördedampfer

IMG_20160728_223714

IMG-20160728-WA0023

Unser Past-Präsident Jannik heißt unser Neumitglied Christine im Club Willkommen.

Gestern haben wir aufgrund des guten Wetters beschlossen unsere Lounge auf einem der Fördedampfer stattfinden zu lassen. Mit dem ein oder anderen Kaltgetränk und einigen kulinarischen Höhepunkten aus der Vielzahl von Chartergeschenken trafen wir uns also, etwas früher als üblich, am Fähranleger und begaben uns auf große Fahrt. Im Zick-Zack Kurs ging es über die Kieler Förde mal ans West-, mal ans Ostufer bis nach Laboe. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und erinnerte uns, besonders zur späteren Stunde, daran, wie schön es doch ist da zu wohnen, wo andere Urlaub machen. Ein besonders nettes Detail: Zum ersten Mal haben wir ein neues Clubmitglied nicht auf dem Festland, sondern auf See aufgenommen. Willkommen im Club, Christine!

Daniel

Rucksackprojekt

rucksack02

Neben Textilien packten wir außerdem Alltagsgegenstände wie Zahnbürsten in die Rucksäcke.

Bei unserem gestrigen Meeting haben wir unseren Teil zur auslaufenden Bundessozialaktion 2015/2016 von Rotaract Deutschland beigetragen und fleißig Rucksäcke gepackt.
Bei der Sozialaktion ging es darum, Kinder in Malawi und Liberia bei ihrem Schulbesuch zu unterstützen oder diesen gar erst zu ermöglichen. Hierzu wurden Rucksäcke mit aller Art von Textilien und Schuhen sowie Alltagsgegenständen wie Zahnbürsten gepackt. Dem Rucksack kommt hierbei eine Doppelrolle zuteil: Zum Einen dient er als kompakte Verpackung des Inhalts für den Transport nach Afrika, zum Anderen soll er den Kindern ein treuer Begleiter auf dem Weg zur Schule sein.

rucksack01

Mit 25 Rucksäcken beteiligen wir uns an der Bundessozialaktion 2015/2016.

Unser Club hat in den vergangen Wochen alle benötigten Gegenstände zusammengetragen: Teilweise sammelten wir selber, teilweise nutzen wir unsere in der Vergangenheit eingenommen Spenden um bestimmte Utensilien zu kaufen. Die Rucksäcke sind nun im Regionallager und werden bald ihre Weiterreise antreten.
Im Jahr zuvor wurden übrigens alleine in Deutschland über 12.000 Rucksäcke gesammelt und verschickt – bei der aktuellen Aktion rechnen wir mit einer deutlich höheren Zahl. Wir hatten viel Spaß bei dieser Bundessozialaktion und freuen uns schon auf die nun anstehende, die, soviel sei an dieser Stelle schon verraten, einen ganz anderen Schwerpunkt setzt.

Daniel